FREI DAY Kick-Off in Berenbostel

FREI DAY Kick-Off in Berenbostel

Heute war ein ganz besonderer Tag für die Schüler*innen der OBS Berenbostel: denn von jetzt an findet jede Woche für die Kinder und Jugendlichen der 5. bis 8. Klasse der FREI DAY statt.

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

„Moin lieber 7. Jahrgang!“ Um 9 Uhr ist es so weit. Saidy und Axel Dettmer, Didaktische Leiterin und Schulleiter der OBS Berenbostel begrüßen die rund 70 Schüler*innen in der großen Halle. „Moin Herr und Frau Dettmer“ schallt es zurück.

Zwar darf aufgrund der Corona Bedingungen nur ein Jahrgang in der Halle teilnehmen, trotzdem sind die anderen Klassen mit dabei. Digital. Denn über eine Videokonferenz können die anderen Klassen verfolgen, was in der Halle passiert. Ein Kick-Off unter Corona Bedingungen. Für die Lehrer*innen der OBS kein Problem.

Nach einer kurzen Einführung zum FREI DAY betritt die Sozialdezernentin der Stadt Garbsen, Frau Probst, die Bühne. Sie ermutigt die Kinder und Jugendlichen, Fragen zu stellen und eigene Projekte in die Welt zu bringen. Dass sie dort ist, ist kein Zufall. Denn die Schule pflegt seit Langem einen engen Kontakt zur Stadt. So ist auch Frau Probst sehr daran interessiert, was in der Schule passiert.

Danach habe ich die Ehre, Schule im Aufbruch vorzustellen und erzähle den Jugendlichen, dass sie in ganz Deutschland Verbündete haben. Denn in diesem Schuljahr werden über 15 Schulen einen FREI DAY einführen.

Dann kommen wir zum vorläufigen Höhepunkt: Feli und Thomas von Greenpeace auf die Bühne. Ihre Nachricht an die jungen Menschen: Ihr könnt etwas bewegen. Stellt eigene Fragen. Nutzt es aus, dass ihr jung seid, denn ihr dürft auch unbequem sein. Setzt euch für eure eigene Zukunft ein.

Gewirkt hat der Appell. Denn schon vor Ende der ersten vier FREI DAY Stunden haben die ersten Teams ihre ersten Projektideen. Welche das sind, verraten wir in einem nächsten Blogeintrag.

Auch für mich war es ein besonderer Tag. Denn es war großartig zu sehen und zu hören, welche Themen die Kinder und Jugendlichen bewegen und zu wissen, dass sie diesen Themen jetzt auch endlich nachgehen können. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch an der OBS Berenbostel und zu sehen, wie sich die Ideen entwickelt haben.